Seite 6 von 30

Elektrotechnik und Elektronik

Grundwissen - Aufgaben - Bauelemente

       Elektrotechnik für Studierende: Band 1 — Grundlagen

Elektrotechnik für Studierende: Band 1 - Grundlagen

Mathematische Verfahren und Konzepte
Ursachen des Stromes
Grundlagen elektrischer Stromkreise

Dieses Lehr- und Lernbuch ist für Studierende aller Fach-
richtungen gedacht, in denen die Elektrotechnik zur Aus-
bildung gehört. Es bietet eine Einführung in die physikali-
schen und mathematischen Grundlagen der Elektro-
technik.


Aufbauend auf Grundkenntnissen, die etwa dem Abitur entsprechen, werden Fachbegriffe, Definitionen und Vorgehensweisen eingeführt. Dazu erweitert zunächst eine Wiederholung zu den Themen Arten von Gleichun-gen, SI-System, Koordinatensysteme, Skalare und Vektoren sowie die Erläuterung partieller Ableitungen und der verschiedenen Darstellungsformen von Kurven mit der Berechnung ihrer Bogenlänge die notwendigen Mathematikkenntnisse. Physikalische Felder werden dann nicht nur anschaulich vorstellbar, sondern auch mit den mathematischen Methoden der Vektoranalysis behandelt.

Zahlreiche Beispiele mit ausführlichen Lösungswegen erleichtern das Verständnis des anspruchsvollen Stoffes und ermöglichen es, das erworbene Wissen durch eigene Berechnungen zu vertiefen und zu festigen. Es werden Begriffe wie Ladungsträger, Ladungstrennung, Influenz, elektrischer Fluss und damit verbunden die grundlegenden Ursachen des elektrischen Stromes betrachtet. Die Erläuterung der unterschiedlichen Stromarten mit der Definition von Stromstärke und Stromdichte, Flussdichte, Potenzial und Spannung ergeben die Basis zum Verständnis elektrischer Stromkreise.

Zusammenfassungen am Ende der Kapitel heben das Wesentliche hervor, viele Abbildungen erleichtern das Verständnis des Stoffes. Dieses Werk kann an Fachhochschulen und Universitäten eingesetzt werden, um die begrifflichen, mathematischen und physikalischen Grundlagen der Elektrotechnik zu vermitteln. Es ist als Leitfaden von Lehrveranstaltungen oder als begleitende Lektüre zu Vorlesungen ebenso geeignet wie zum Selbststudium. Auch Ingenieuren in der Berufspraxis kann es zur Wiederholung oder Vertiefung des Wissens dienen.

208 Seiten, 65 Abbildungen
111 Beispiele