Seite 10 von 30

Elektrotechnik und Elektronik

Grundwissen - Aufgaben - Bauelemente

       Elektrotechnik für Studierende: Band 3 — Wechselstrom 1

Elektrotechnik für Studierende: Band 3 - Wechselstrom 1

Signale, Sinusgrößen
Wechselstromwiderstände
Einfache Sinusstromkreise
Leistung im Wechselstromkreis
Komplexe Berechnung linearer Netzwerke
Umwandlung von Netzwerken
Einfache Wechselstromschaltungen im
  Komplexen
Analyse allg. Wechselstromnetze, Beispiele
Wechselstromkreise in Abhängigkeit der
  Frequenz

Dieses Lehrbuch ist für alle Studiengänge gedacht, in denen Lehrveranstaltungen über Elektrotechnik statt-finden. Es vermittelt ein fundiertes Grundwissen der Wechselstromlehre, welches in vielen ingenieurwissen-schaftlichen Fachrichtungen benötigt wird.

Vorausgesetzt werden mathematische
Grundkenntnisse, die etwa dem Abitur entsprechen.
Zu Beginn erfolgt eine Vorstellung von Arten,
Eigenschaften und Kenngrößen
verschiedener Signale. Anschließend werden
Bedeutung, Erzeugung und Kenndaten
sinusförmiger Wechselgrößen sowie deren
Darstellungsmöglichkeiten als Linien- oder als
Zeigerdiagramm erläutert.

Eigenschaften und mathematische Beschreibung der unterschiedlichen Wechselstromwiderstände führen zur Analyse einfacher Wechselstromkreise. Die verschiedenen Arten der Leistung in Wechselstromverbrauchern und ihre Zusammenhänge werden aufgezeigt. Das Rechnen mit komplexen Größen wird in einer Weise eingeführt, die es nicht erforderlich macht, dass bereits Kenntnisse in diesem mathematischen Bereich vorhanden sind. Die komplexe Wechselstromrechnung dient anschließend zur Analyse allgemeiner Wechselstromnetzwerke. Die Betrachtung von Bauelementen und Schaltungen bei variabler Frequenz ergeben nicht nur ein Verständnis für Ersatzschaltungen realer Bauteile, sondern auch für das frequenzabhängige Verhalten von Wechselstromkreisen anhand Reihen- und Parallelschwingkreis.

Zusammenfassungen am Ende der Kapitel heben das Wesentliche hervor, viele Abbildungen erleichtern das Verständnis des Stoffes. Vor allem aber ermöglichen zahlreiche Beispiele, die meisten in Form von Übungsaufgaben mit ausführlichen Lösungen, das Wissen durch eigene Berechnungen zu vertiefen und zu festigen. Somit kann das Werk auch eine Hilfe sein, um sich auf eine Prüfung vorzubereiten. Dieses Werk kann an Technischen Schulen, Akademien, Fachhochschulen und Universitäten eingesetzt werden, um die begrifflichen, mathematischen und physikalischen Grundlagen der Wechselstromlehre zu vermitteln. Es ist als Leitfaden von Lehrveranstaltungen oder als begleitende Lektüre zu Vorlesungen ebenso geeignet wie zum Selbststudium. Auch Ingenieuren in der Berufspraxis kann es zur Wiederholung oder Vertiefung des Wissens dienen.

350 Seiten, 197 Abbildungen
83 Beispiele